bergbau

Das Sommerfestival der Kulturen 2016

Das Sommerfestival der Kulturen findet vom 12. bis 17. Juli 2016 auf dem Stuttgarter Marktplatz statt. Dieses Festival ist eine internationale Begegnung und Selbstdarstellung der Kulturen und ihrer Vereine. Es gibt jede Menge Weltmusik der Spitzenklasse, kulinarische Spezialitäten und Getränke. Ca. 60 Migrantenvereine aus rund 30 Ländern beteiligen sich daran und präsentieren ihre Kultur und Vereine.
 
Seit Dienstag nimmt unser Verein „VMA“ e.V. am Sommerfestival traditionsmäßig teil. Es ist schön zu hören, wie sehr manche Besucher sich auf unseren mongolischen Stand bzw. auf unser Essen (buuz, kuushuur (fleischgefüllte Teigtaschen), zuivan (selbstgemachtes Nudelgericht)) gewartet und sich drüber gefreut haben. Es gibt nichts Schöneres als solches Lob und solche Motivation… 
 
Für den Verkauf (am Wochenende) und den Abbau suchen wir noch ehrenamtliche Helfer. Jeder, der sich ehrenamtlich engagieren und dabei neue Leute und Kulturen kennenlernen möchte, kann sich bei uns melden oder einfach vorbeikommen. 
Außerdem bedanken wir uns bei unseren Vereinsmitgliedern und -helfern, die schon am Stand sind, für Eure tatkräftige Unterstützung und wünschen Euch viel Erfolg und Spaß!
 
Dein VMA – Team 
 

Bericht vom 12. Forum „Für die Entwicklung der Mongolei“ 29. - 30. April 2016, Paris

Das Forum „Für die Entwicklung der Mongolei“ wurde erstmals 2005 durch die Initiative von Mongolen aus Großbritannien ins Leben gerufen. Ziel des Forums ist es, einerseits die hohe Fachkompetenzen der im Ausland lebenden Mongolen für die Entwicklung des Heimatlandes zu gewinnen, und andererseits auch die mongolische Gesellschaft und vor allem die Regierung auf die Mongolen im Ausland aufmerksam zu machen und dazu zu bewegen, letztere über die Arbeitsmarkt- und Karrierechancen in Unternehmen in ihrem Herkunftsland zu informieren, damit ihr Potential zur Entwicklung der Mongolei genutzt werden kann.
Das diesjährige Forum stand unter dem Themenschwerpunkt „Entwicklung der Kreativen Industrien “ und war unterteilt in vier wichtige Bereiche der Kreativen Branchen. Es entstanden fruchtbare Diskussionen und Dialoge anhand von internationalen Erfahrungen und Beispielen, Ergebnissen der Spitzenforschung sowie Empfehlungen und Vorschläge der Referenten, die dazu geeignet sind, zur Entwicklung und zum Ausbau dieses Feldes in der Mongolei erheblich beizutragen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Organisatoren und Teilnehmern sowie beim Centrum für Internationale Migration und Entwicklung (CIM), bei Buddha Productions und bei Eagle TV für die wertvollen Beiträge und tatkräftige Unterstützung, die den Erfolg des Forums erst möglich gemacht haben.

Mit Freude überreichen wir Ihnen den vorliegenden kurzen Bericht über das Forum in der Hoffnung, dass er uns allen viele neue kreative Ideen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit eröffnet, und wünschen, dass sich unsere künftige Zusammenarbeit immer weiter ausdehnen und verstärken möge.


Deutsch Englisch Mongolisch